Betreutes Wohnen im LUDWIGSPARK und im ASTERNPARK

Schon vor Jahren hat sich die Stadt Königsbrunn mit der Frage des demographischen Wandels auseinandergesetzt und erste demographische Studien durch die GWG in Auftrag gegeben, um die weitere Bevölkerungsentwicklung der jungen Stadt Königsbrunn absehen zu können.

Für die Stadt Königsbrunn hatte man damals festgelegt, zunächst zwei Wohnanlagen auf den Weg bringen zu wollen, eine im südlichen Bereich und eine im Mitte- Nördlichen Bereich der Stadt. Ferner war man sich darüber im Klaren, die Entwicklung in diesem Sektor nicht dem Zufall und dem freien Markt zu überlassen, sondern unter städtischer Beteiligung durchzuführen, um die Erreichung der angestrebten Qualitätsziele zu sichern.

Betreutes Wohnen war damals noch nicht in aller Munde und es waren viele Beratungsgespräche und Aufklärungsarbeit erforderlich, denn die Vorstellungen der Interessierten waren höchst unterschiedlich. Zur Realisierung unseres ersten Projektes Asternpark hatte man damals zusammen mit Bauträger Dumberger eine gemeinsame Tochtergesellschaft, die Königsbrunner Gesellschaft für betreutes Wohnen als Anmiet- und Mietgarantiegesellschaft gegründet mit dem Ziel, über die angemieteten Kapialanlegerwohnungen eine Mieterbelegungsmöglichkeit für die Stadt über die GWG zu schaffen. Das war damals mit einem immensen Risiko verbunden, denn diese Tochtergesellschaft musste für 12 Jahre die Miete für 62 Wohnungen garantieren.

Das Thema der Mietgarantien hat sich in der Praxis als relativ unproblematisch gezeigt und der Asternpark geniest einen guten Ruf. Auch an der Chiemseestraße sind beide Anlagen, Ludwigspark 1 und Ludwigspark 2, realisiert und mit Leben erfüllt.

Die stolze Bilanz sind über 130 Wohnungen in drei seniorenbetreuten Wohnanlagen, welche einen ausgezeichneten Ruf in Fachkreisen der Wohnungswirtschaft genießen. Auch von außerhalb kommen deshalb immer wieder Besuchergruppen, um sich Anregungen für eigene Maßnahmen zu holen.

Hier einige Impressionen vom LUDWIGSPARK, aufgenommen im Juli 2015

Hier einige Ansichten des Asternsparks, aufgenommen im Juni 2015

Ein Blick zurück in die Historie des LUDWIGSPARKS


lp2einweihung328. Mai 2011  Der Ludwigspark in Königsbrunn. Ein Eldorado für aktive Senioren.
Feierliche Einweihung des 2. Bauabschnittes

Voller Stolz konnten GWG Aufsichtsratvorsitzender Bürgermeister Ludwig Fröhlich und die GWG-Geschäftsführer Günther Riebel und Wolfgang Niederzoll mit den zahlreich erschienen Gästen den 2. Bauabschnitt des Ludwigsparks eröffnen. In feierlichem Rahmen in der Aula des AWO Seniorenheims und in den blühenden Gartenanlagen von Ludwigspark 1 und 2 führte ein gelungenes Fest Planer, Ausführende, Käufer und Bewohner zusammen.

Günther Riebel zeichnete in seiner Begrüßungsrede den Werdegang des Betreuten Wohnens in Königsbrunn nach: »Vor über 10 Jahren hat sich die GWG, motiviert durch Bürgermeister Ludwig Fröhlich, mit der Frage des demographischen Wandels auseinandergesetzt und erste demographische Studien in Auftrag gegeben, um die weitere Bevölkerungsentwicklung der einst sehr jungen Stadt Königsbrunn absehen zu können«.  Weiterlesen

logo sonnenhof

SONNENHOF500Im Baugebiet 110 an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße können Ende 2017 33 frei finanzierte Mietwohnungen für alle Generationen angeboten werden. Modern, hell und hochwertig ausgestattet sind diese Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen maßgeschneidert für Singles, Paare und Familien; umweltbewußt gebaut im Effizienzstandard KfW 55 und weitgehend barrierefrei gestaltet. Die ersten Mieter können im Herbst 2017 einziehen, der Baugebinn ist bereits erfolgt.

>>> EXPOSE UND FOTOS

 


logo blumengartenb

BLUMENGARTENIm Baugebiet 104 an der Bodenseestraße errichtet die GWG 17 frei finanzierte Zwei- und Dreizimmer- Seniorenwohnungen.  Im Erdgeschoss befindet sich eine Tagespflegeeinrichtung für Senioren mit einem separtem Eingang. Das Gebäude wird energiesparend im Effizienzstandard KfW 55 ausgeführt. Der BLUMENGARTEN ergänztneben dem AWO-Seniorenheim und dem LUDWIGSPARK das Angebot für Senioren in Königsbrunn.

>>> EXPOSE UND FOTOS


logo kolpingpark

FOELLSTRASSEIm Norden der Stadt auf dem Gelände der ehemaligen Kolping-Berufsschule an der Föllstraße enstehen 48 weitere Mietwohnungen für alle Generationen. Die Ein-, Zwei- und Dreizimmerwhg. sind teilweise öffentlich gefördert (Wohnberechtigungsschein erforderlich) und teilweise frei finanziert. Die Anlage im Effizienzstandard KfW 55 ist weitgehend barrierefrei gestaltet, einige Wohnungen sind behindertengerecht ausgeführt. Fertigstellung im Frühjahr 2018.

>>> EXPOSE UND FOTOS


 logo generationenpark

GP NachtaufnahmeFERTIGGESTELLT. Im Baugebiet 110 an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße enstanden nach dem 1. Bauabschnitt mit 57 Wohneinheiten mit dem 2. Bauabschnitt des GENERATIONENPARKS weitere 30 Mietwohnungen. 25 Wohnungen davon sind öffentlich gefördert (Wohnberechtigungsschein erforderlich) und 5 Einheiten sind frei finanziert. Alle Wohnungen sind barrierefrei und verfügen über Terrasse, Balkon oder Dachterrasse. 

>>> WEITERE INFOS

GENERALSANIERUNG DONAUWÖRTHER STRASSE 28a - 28i ABGESCHLOSSEN

donauwoerterstrasse 01Die aufwändige Generalsanierung der Wohnanlage in der Donauwörther Straße 28 a bis 28 i ist abgeschlossen. Zwischen 1978 und 1983 hat die GWG dieses öffentlich geförderte Wohnprojekt entwickelt und realisiert. Nach wie vor ist die familiengerechte Großwohnanlage sehr gefragt. Um die Gebäude zukunftsfähig zu erhalten, hat die GWG inzwischen viel Zeit und Geld investiert. Vorausschauend wurden in den letzten Jahren bereits die Flachdächer und auch zwei Spielplätze saniert. Nun wurde die Wohnanlage mit insgesamt 72 Wohnungen innerhalb rund eines Jahres auch energetisch auf den neuesten Stand gebracht.

>>> WEITERE INFOS

gwg logo