28. Mai 2011  Der Ludwigspark in Königsbrunn. Ein Eldorado für aktive Senioren.
Feierliche Einweihung des 2. Bauabschnittes

Voller Stolz konnten GWG Aufsichtsratvorsitzender Bürgermeister Ludwig Fröhlich und die GWG-Geschäftsführer Günther Riebel und Wolfgang Niederzoll mit den zahlreich erschienen Gästen den 2. Bauabschnitt des Ludwigsparks eröffnen. In feierlichem Rahmen in der Aula des AWO Seniorenheims und in den blühenden Gartenanlagen von Ludwigspark 1 und 2 führte ein gelungenes Fest Planer, Ausführende, Käufer und Bewohner zusammen.

Günther Riebel zeichnete in seiner Begrüßungsrede den Werdegang des Betreuten Wohnens in Königsbrunn nach: »Vor über 10 Jahren hat sich die GWG, motiviert durch Bürgermeister Ludwig Fröhlich, mit der Frage des demographischen Wandels auseinandergesetzt und erste demographische Studien in Auftrag gegeben, um die weitere Bevölkerungsentwicklung der einst sehr jungen Stadt Königsbrunn absehen zu können«.

Die stolze Bilanz des komplett verkauften Ludwigsparks im Mai 2011: 1. Bauabschnitt mit 33 Wohneinheiten, 2. Bauabschnitt mit 36 Wohneinheiten und ein  integrierter kleiner Supermarkt. Der Ludwigspark 1 hat sich zu einer eigenständigen und lebendigen Gemeinschaft entwickelt, auch im Ludwigspark 2 fühlen sich die Bewohner bereits sehr wohl und genießen ihr neues Zuhause.

Ein wichtiges Kriterium für die Qualität des Ludwigsparks ist die Zusammenarbeit mit dem Betreuungspartner AWO. Günther Riebel bedankte sich besonders bei Herrn Repenning und seiner Mannschaft für das hohe Engagement. Auch das vom AWO Chefkoch Thomas Jera zubereitete Buffet mit italienischen Köstlichkeiten zeigte, wie sehr hier eine echte Partnerschaft entstanden ist.

Günther Riebel bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben: »...dem Aufsichtsrat der GWG für seinen unternehmerischen Mut, seine Unterstützung und seine wertvolle Beratung. Den zuständigen Mitarbeitern bei der Stadtverwaltung für die immer unbürokratische Zusammenarbeit und unseren Notaren für die rechtliche Begleitung des Projektes. Ganz besonderer Dank gilt dem engagierten Planungsteam unter Führung von Herrn Architekt Höss. Die Zusammenarbeit war immer von hoher fachlicher
Kompetenz geprägt. Herr Christian Todt, Betreiber des Edeka-Marktes an der Rosenstrasse, wird in Kürze im Ludwigspark einen kleinen Supermarkt mit einer vollständigen
Produktpalette zur Grundversorgung eröffnen und täglich frische Produkte und Backwaren anbieten.

Mit einem Zitat von Ingmar Bergmann beendete Günther Riebel den offiziellen Teil, dem noch einige Stunden bei geselligem Beisammensein folgten: "Altwerden ist wie auf einen Berg steigen: Je höher man kommt, desto mehr Kräfte sind verbraucht, aber umso weiter sieht man".

logo sonnenhof

SONNENHOF500Im Baugebiet 110 an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße können Ende 2017 33 frei finanzierte Mietwohnungen für alle Generationen angeboten werden. Modern, hell und hochwertig ausgestattet sind diese Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen maßgeschneidert für Singles, Paare und Familien; umweltbewußt gebaut im Effizienzstandard KfW 55 und weitgehend barrierefrei gestaltet. Die ersten Mieter können im Herbst 2017 einziehen, der Baugebinn ist bereits erfolgt.

>>> EXPOSE UND FOTOS

 


logo blumengartenb

BLUMENGARTENIm Baugebiet 104 an der Bodenseestraße errichtet die GWG 17 frei finanzierte Zwei- und Dreizimmer- Seniorenwohnungen.  Im Erdgeschoss befindet sich eine Tagespflegeeinrichtung für Senioren mit einem separtem Eingang. Das Gebäude wird energiesparend im Effizienzstandard KfW 55 ausgeführt. Der BLUMENGARTEN ergänztneben dem AWO-Seniorenheim und dem LUDWIGSPARK das Angebot für Senioren in Königsbrunn.

>>> EXPOSE UND FOTOS


logo kolpingpark

FOELLSTRASSEIm Norden der Stadt auf dem Gelände der ehemaligen Kolping-Berufsschule an der Föllstraße enstehen 48 weitere Mietwohnungen für alle Generationen. Die Ein-, Zwei- und Dreizimmerwhg. sind teilweise öffentlich gefördert (Wohnberechtigungsschein erforderlich) und teilweise frei finanziert. Die Anlage im Effizienzstandard KfW 55 ist weitgehend barrierefrei gestaltet, einige Wohnungen sind behindertengerecht ausgeführt. Fertigstellung im Frühjahr 2018.

>>> EXPOSE UND FOTOS


 logo generationenpark

GP NachtaufnahmeFERTIGGESTELLT. Im Baugebiet 110 an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße enstanden nach dem 1. Bauabschnitt mit 57 Wohneinheiten mit dem 2. Bauabschnitt des GENERATIONENPARKS weitere 30 Mietwohnungen. 25 Wohnungen davon sind öffentlich gefördert (Wohnberechtigungsschein erforderlich) und 5 Einheiten sind frei finanziert. Alle Wohnungen sind barrierefrei und verfügen über Terrasse, Balkon oder Dachterrasse. 

>>> WEITERE INFOS

GENERALSANIERUNG DONAUWÖRTHER STRASSE 28a - 28i ABGESCHLOSSEN

donauwoerterstrasse 01Die aufwändige Generalsanierung der Wohnanlage in der Donauwörther Straße 28 a bis 28 i ist abgeschlossen. Zwischen 1978 und 1983 hat die GWG dieses öffentlich geförderte Wohnprojekt entwickelt und realisiert. Nach wie vor ist die familiengerechte Großwohnanlage sehr gefragt. Um die Gebäude zukunftsfähig zu erhalten, hat die GWG inzwischen viel Zeit und Geld investiert. Vorausschauend wurden in den letzten Jahren bereits die Flachdächer und auch zwei Spielplätze saniert. Nun wurde die Wohnanlage mit insgesamt 72 Wohnungen innerhalb rund eines Jahres auch energetisch auf den neuesten Stand gebracht.

>>> WEITERE INFOS

gwg logo